Auszeichnung für europäische Energy Scouts erstmals im virtuellen Raum

Zum ersten Mal fand am 1. Oktober 2020 eine Besten-Ehrung aller europäischen Scouts virtuell aus Athen statt. Die deutsch-griechische Auslandshandelskammer hatte die besten Teams des Jahrgangs 2019 eingeladen. Nicht nur die Sieger aus Bulgarien, Griechenland, Tschechien und Ungarn waren dabei, sondern auch rund 400 Teilnehmende, die der Veranstaltung über den Livestream folgten.

„Young Energy Europe ist ein strategisches Projekt für die Deutsch-Griechische Industrie und Handelskammer und befasst sich mit einem wichtigem Thema für viele Unternehmen in Griechenland.“, sagte der Geschäftsführer der AHK Griechenland, Prof. Dr.-Ing. Athanassios Kelemis. Janine Hansen, Projektleiterin Young Energy Europe und zugeschaltet aus Berlin, hob die aktuelle Bedeutung der Digitalisierung in der transnationalen Zusammenarbeit für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb hervor. Von Seiten der Europäischen Klimaschutzinitiative EUKI gratulierte Programmleiter Stefan Bundscherer den Scouts mit einer persönlichen Videobotschaft zu ihren Erfolgen. Dr. Georgios Ayeridis, Abteilungsleiter für Energieeffizienz im Centre for Renewable Energy Sources and Saving, betonte die Wichtigkeit von Projekten im Bereich der Energie- und Ressourceneffizienz und beglückwünschte seinerseits die Energy Scouts aller Länder.

Geehrt wurden die Scouts für ihre herausragenden Projekte, mit denen sie dazu beitragen, ihre Unternehmen innovativer, wettbewerbsfähiger und klimafreundlicher zu machen:

Mit den von ihnen erzielten Einsparungen an Ressourcen und vor allem an CO2-Emissionen sowie der damit einhergehenden Sensibilisierung leisten die Scouts einen wesentlichen Beitrag auf dem Weg in eine kohlenstoffärmere Wirtschafts- und Produktionsweise.

Hier geht’s zur Veranstaltung!

 

Ausgezeichnete Energy Scouts vor Ort und online mit dem Team der AHK Griechenland ©Ace Photography

 

Hinter den Kulissen: Blick der Regie auf die Veranstaltung ©Ace Photography

 

Videobotschaft von Stefan Bundscherer, Programmleiter Europäische Klimaschutzinitiative ©Ace Photography

Menü