Die besten Energy Scouts 2020 aus Ungarn stehen fest

Insgesamt 39 Energy Scouts aus 13 Unternehmen nahmen an der diesjährigen Besten-Ehrung am 23. September 2020 im Deutsch-Ungarischen Wissenszentrum (DUWZ) teil. Bei der hybriden Veranstaltung kamen Energy Scouts aus ganz Ungarn zusammen, um ihre Energieprojekte vor einer Expertenjury zu präsentierten.

Die Energy Scouts von DENSO Manufacturing Hungary Ltd. – István Csordás, István Sipos, Ferenc Németh und Ágnes Sebestyén – errangen den Hauptpreis. Im Rahmen ihres Druckluft-Projekts installierten sie Düsen, die den Energieverbrauch um 75% senken und gleichzeitig die Effizienz erhöhen. Darüber hinaus überzeugten die Energy Scouts die Fachjury mit der Optimierung eines Bohrschleifers, die zu weiteren Energie- und Kosteneinsparungen führt. Insgesamt berechneten die Energy Scouts für ihr Projekt jährliche Einsparungen von 1.781,3 MWh Strom und 407,92 Tonnen CO₂-Emissionen bei einer Amortisationszeit von nur 0,27 Jahren.

Die Fachjury zeichnete außerdem zwei Projekte mit Sonderpreisen aus. Eine Sonderauszeichnung ging an das Team von Balatoni Hajózási Zrt. Die Energy Scouts Krisztina Czap-Jáni, Enikő Jákli und Henrietta Nagy stellten in ihrer Präsentation vor, wie der Treibstoffverbrauch der Schiffe ihres Unternehmens halbiert werden kann: Anstatt auf dieselbetriebenen Hilfsmotoren zu setzen, sollen die Schiffe in Zukunft an das Stromnetz im Hafen angeschlossen werden. Diese einfache Optimierung amortisiert sich sofort und kann bei vier Schiffen die CO₂-Emissionen um 5,1 Tonnen senken. Renáta Rejtő, Balázs Rosta und Csaba Wagner von Földgázszálltó Zrt. erhielten den zweiten Sonderpreis. Mit ihrem Projekt planen die Energy Scouts, das Wärmetauschersystem zu isolieren, um den Gasverbrauch zu senken. Nach ihren Berechnungen sollen dadurch 326 MWh Strom und 66 Tonnen CO₂-Emissionen pro Jahr eingespart werden. Die Amortisationszeit des Projektes liegt bei nur 0,75 Jahren.

Am Ende der Veranstaltung überreichten Mária Boros-Huber, Geschäftsführerin des DUWZ, und Gabriel A. Brennauer, Geschäftsführer der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer, den Gewinnern die Urkunden und betonten dabei die Bedeutung der länderübergreifenden Zusammenarbeit für den Klimaschutz, dem das Projekt Young Energy Europe als Teil der Europäischen Klimaschutzinitiative in besonderem Maße verpflichtet ist.

 

Die siegreichen Energy Scouts von DENSO Manufacturing Hungary Ltd. (v.l.n.r.: Gabriel A. Brennauer (AHK Ungarn), Mária Boros-Huber (DUWZ), DENSO-Team: István Csordás, István Sipos, Ferenc Németh, Ágnes Sebestyén; Dozent Dr. Zoltán Magyar) (© DUWZ)

 

Energy Scouts aus Ungarn treffen sich bei der Besten-Ehrung im DUWZ – online und z. T. auch vor Ort (© DUWZ)

 

Bei der hybriden Veranstaltung stellen die Energy Scouts ihre Projekte auch online vor (© DUWZ)

 

Menü