Energie-Scouts in Europa
Energy Scouts in Europa
© SIHK Hagen

Einsparpotentiale erkennen, Verantwortung übernehmen, Praxisprojekte umsetzen

Hohe Energie- und Rohstoffkosten sowie eine zunehmende Umweltorientierung bei Kunden und Geschäftspartnern entlang der Lieferketten haben den Fokus vieler Unternehmen auf das Thema Ressourcen- und Energieeffizienz erneut geschärft.

Die AHKs in Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Polen, Serbien, Slowakei, Tschechien und Ungarn bieten im Rahmen des Projekts Young Energy Europe erstmals ein Qualifizierungsmodul zum Energy Scout an. Junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Branchen lernen in einem viertägigen Workshop, die Energieeinsparpotenziale in ihren Betrieben zu erkennen und zu heben.

Vorteile für die Mitarbeiter

  • Übernehmen Sie Verantwortung und entwickeln Sie Ihr eigenes Projekt im Unternehmen.
  • Leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.
  • Erwerben Sie eine anerkannte AHK-Qualifikation als Energy Scout.

Vorteile für Unternehmen

  • Identifizieren Sie Energiefresser und senken Sie langfristig Ihre Energiekosten.
  • Verbessern Sie den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens.
  • Bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive Weiterbildungsmöglichkeit.
  • Ihre Mitarbeiter werden motiviert, eigenständig Querschnittsthemen mitzudenken.

Ablauf der Qualifizierung

Anmeldung

Die interessierten Unternehmen melden ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Teilnahme an der Qualifizierung bei der jeweiligen AHK an.

Workshop

Der 4- bis 5-tägige Workshop vermittelt ein grundlegendes Verständnis zum Thema Energie – von der Erzeugung über die Relevanz für den Klimaschutz bis hin zur effizienten Nutzung und den damit verbundenen Technologien. Zur Erleichterung der praktischen Umsetzung von Energieeffizienzprojekten werden auch Projektmanagement, interne Kommunikation und der praktische Umgang mit Messgeräten thematisiert.

Praxisphase

Im Anschluss folgt ein mehrwöchiger Zeitraum, in dem die Energy Scouts im Betrieb ein eigenes Energieeffizienzprojekt konzipieren und durchführen.

Projektvorstellung

Im letzten Modul „Projektvorstellung“ werden die Praxisprojekte in einem gemeinsamen Workshop präsentiert und von einer Jury bewertet. Dabei profitieren die Teilnehmer von den Erfahrungswerten, die in anderen Unternehmen gesammelt wurden und erhalten Anregungen für die selbstständige Suche nach weiteren Potentialen. Abschließend erhalten alle Energy Scouts eine Teilnahme-Urkunde von ihrer AHK, die besten werden von der Jury ausgezeichnet.

Energy Scouts in Deutschland

In Deutschland hat die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz die Qualifizierungsmaßnahme zum „Energie-Scout“ in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern sehr erfolgreich implementiert. Seit 2014 haben sich bundesweit mehr als 5.000 Auszubildende in über 1.500 Unternehmen zu „Energie-Scouts“ qualifiziert.

Mehr Informationen zu den „Energie-Scouts“ in Deutschland finden Sie hier.

Vor allem das Best Practice-Archiv der Effizienzmaßnahmen kann als Inspirationsquelle für Projekte dienen.

Menü