Brainstorming im Wissenszentrum der AHK Ungarn: Energy Scout-Dozenten planen ersten Schulungsdurchlauf

Am 11. Juni diskutierten die Energy Scout-Fachdozenten und das Team des Deutsch-Ungarischen Wissenszentrums (DUWZ) die Schulungsunterlagen und Details des Schulungsverlaufs.

Frau Mária Boros-Huber, Geschäftsführerin des DUWZ, zeigte sich überzeugt, dass die durch das Projekt Young Energy Europe sensibilisierten jungen Mitarbeiter/innen den Energie- und Ressourcenverbrauch am Arbeitsplatz reduzieren können.

Mögliche Synergieeffekte in der Zusammenarbeit mit den EUREM EnergyManagern wurden thematisiert, aber auch die Frage gestellt, wie man innovative Ansätze für mehr Umweltbewusstsein im Unternehmenskontext fördern könne, so Bálint Lengyel, Projektkoordinator von Young Energy Europe in Ungarn.

Insbesondere die heterogene Zusammensetzung der Teams aus verschiedenen Unternehmensbereichen, aber auch der Fokus auf junge Mitarbeiter, die unvoreingenommen den Herausforderungen bei den Themen Energie- und Ressourceneffizienz entgegentreten, sollen dabei helfen, neue und unkonventionelle Ansätze zu identifizieren.

In der Praxisphase des Treffens schritten die Dozenten zur Tat: sie machten sich mit den für die Schulungen bereitgestellten Messinstrumenten vertraut und führten erste Versuche durch.

 

Young Energy Europe Deutsch-Ungarisches Wissenszentrum

Wärmelampe © Getty Images

Young Energy Europe Deutsch-Ungarisches Wissenszentrum

Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Projektmitarbeiter/innen © AHK Ungarn

Menü