Young Energy Europe bei der 9. Konferenz der European EnergyManagers in Prag

Auch dieses Jahr traf sich das internationale Netzwerk der Europäischen EnergieManager zum Austausch mit Expertinnen und Experten auf der EUREM-Konferenz.

Am 6. und 7. November war Tschechien zum dritten Mal Gastgeber und lud ein nach Prag. Ziel der Konferenz war es, über aktuelle Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der betrieblichen Energieeffizienz zu informieren. Im Rahmen verschiedener Workshops wurden neue Entwicklungen und Best Practice-Lösungen diskutiert. Die Konferenz endete mit der Verleihung der internationalen EUREM-Awards 2018.

Young Energy Europe präsentierte sich auf dem Workshop „Energie-Audits, Energiemanagement und ISO 50001“ mit einem Vortrag von Mária Boros-Huber, Geschäftsführerin des Deutsch-Ungarischen Wissenszentrums (DUWZ) und Janine Hansen, Projektleiterin Young Energy Europe. Gemeinsam stellten sie die bisherigen Ergebnisse des Projektes in den vier teilnehmenden Ländern Bulgarien, Griechenland, Tschechien und Ungarn vor. Junge Berufstätige nehmen dort an einer Qualifizierungsmaßnahme teil, um Energieeffizienzpotentiale in ihren Unternehmen zu erkennen und schließlich durch eigene Projekte zur Energie- und Ressourceneinsparung beizutragen.

In allen vier Ländern nahmen dieses Jahr bereits zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Branchen an den Schulungen teil und befinden sich derzeit in der praktischen Umsetzung oder Auswertung ihrer Projekte. 2019 geht es in die nächste Runde, um neue Energy Scouts für den betrieblichen Klimaschutz zu motivieren.

EUREM-Präsentation zu Young Energy Europe ©AHK Tschechien

Mária Boros-Huber (DUWZ), Janine Hansen (YEE), Moderatorin Sonja Starnberger (Energieinstitut der Wirtschaft GmbH, Österreich) ©DIHK Service GmbH

Menü