Messungen der Energy Scouts in Ungarn zeigen Potenziale auf

Bei den Energy Scouts in Ungarn läuft die praktische Umsetzung der Effizienzprojekte auf Hochtouren. Aktuell führen sie Messungen durch bei der Hipp Kft., dem ungarischen Tochterunternehmen der Hipp AG: „Unser Projekt ist im Bereich Drucklufttechnik angesiedelt, aber wir nehmen auch den Stromverbrauch unter die Lupe“, erklären die Scouts, als sie die Messwerte dokumentieren. Ziel ist es, bei der Druckluftanlage unnötige Leckagen zu orten, abzudichten und so Einsparungen zu erzielen.

Die AHK Ungarn hat einen Messkoffer angeschafft, den sie den teilnehmenden Unternehmen für Messungen zur Verfügung stellt. Die nächste Station des Messkoffers ist die Zollner Kft., Tochter der deutschen Zollner AG. Dort arbeiten die Scouts an zwei Energieeffizienzprojekten im Bereich der Mitarbeitersensibilisierung und Beleuchtungstechnik: „Unser Vorhaben ist es, die Funktionalität unserer Beleuchtungsanlagen zu prüfen und diese im Bedarfsfall durch energieeffiziente Elemente auszutauschen“.

Am 12. Dezember findet der letzte Workshop in Ungarn für dieses Jahr statt. Die insgesamt 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden an diesem Tag zu den Themen der Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Ressourceneffizienz geschult, um zu einer ganzheitlichen Optimierung in ihren Unternehmen beizutragen.

Scouts im Einsatz: Zunächst messen sie de Stromverbrauch… ©Hipp Kft.

…anschließend werden die Druckluft-Leckagen geortet ©Hipp Kft.

Menü