Juni 2020 – Energy Scouts von Deltaplast senken Kosten für Druckluft in Ungarn

Das Unternehmen Deltaplast Kft. wurde 1991 in Kecskemét gegründet und fertigt Kunststoffteile im Spritzgussverfahren. Zu den Produkten gehören Rohlinge für PET-Flaschen und Bauteile für die Automobil- und Möbelproduktion.

Drei Energy Scouts von Deltaplast, die Qualitätsingenieurin Dorottya Poós, der Techniker Tamás Szakolczai und der Projektingenieur Péter Mali nahmen an den Schulungen teil und konzentrierten sich in ihrem Praxisprojekt auf die Optimierung des Druckluftsystems.

Planen, Machen, Prüfen und Verbessern
Für ihr Projektvorhaben verwendeten die Scouts den PDCA-Zyklus mit den vier Phasen Plan – Do – Check – Act. In ihrer Produktionshalle haben die Scouts zunächst Messungen durchgeführt, Leckagen geortet und markiert. Diese haben sie anschließend gemeinsam mit einem erfahrenen Techniker behoben. Schließlich prüften sie die Dichtigkeit der Anlagen. Dies wird in Zukunft, angelehnt an den PDCA-Prozess, systematisch 2-3-mal pro Jahr wiederholt.

Leckagen beseitigt, Druckluftpistolen getauscht, Kompressor optimiert und jährlich 8.300€ gespart
Im Anschluss haben die drei Scouts zwei weitere Maßnahmen umgesetzt – und den Zyklus somit zwei weitere Male durchlaufen. Die Prüfung der Druckluftpistolen ergab, dass Geräte moderner Bauart den Verbrauch um rund 50% reduzieren. Auch hier bestätigten sich die Einsparziele nach dem Umbau und Check.

Weiterhin wurde nach den Berechnungen der Scouts der Primär- und Sekundärkompressor getauscht, um die Auslastung bedarfsgerechter zu gestalten und zusätzlich Energie einzusparen. Der Primärkompressor ist leistungsstärker, die aktuell benötigte Menge an Druckluft kann aber effizienter von dem kleineren Sekundärkompressor erbracht werden. Ein neuer Frequenzumrichter ermöglicht das Abfahren der Bedarfskurve im Tagesverlauf mit hoher Effizienz.

Eine weitere Idee befindet sich in der Planungsphase: die Abwärme des Kompressors soll ab Dezember 2020 für die Aufbereitung von Warmwasser genutzt werden.

Das Team von Deltaplast erlangte im Wettbewerb der besten ungarischen Projekte einen Sonderpreis, da sie Höchstnoten für die Übertragbarkeit der Projektidee und die professionelle Umsetzung erhielten.

Anlagenoptimierung

Druckluftanlagen

  • Branche: Kunststoffindustrie
  • Energiequelle: Elektrische Energie
  • Einsparpotenzial Energie: 105 MWh/a
  • Einsparpotenzial CO2: 21 t/a
  • Potenzielle Kostenreduktion: 8.286 €/a
  • Investitionskosten: 8.597 €
  • Amortisationszeit: rund 1 Jahr
  • Unternehmen:
    DELTAPLAST Kft.
    Mártírok útja 2
    H-6000 Kecskemét
    Ungarn
    www.deltaplast.hu
Tamás Szakolczai, Péter Mali und Dorottya Poós überprüfen das Druckluftsystem. (©Deltaplast)
Die Scouts dokumentieren und markieren alle Leckagen im Druckluftsystem. (©Deltaplast)
In der Produktionshalle sind viele Druckluftverbindungen zu prüfen. (©Deltaplast)
Die Markierung der Leckage ermöglichen zügige Reparaturen. (©Deltaplast)
Menü