April 2019 – Klimatisierung und Raumklima bei der Icon Group

Die Büroräume der Icon Group, einem Ingenieurbüro für Gebäudetechnik, liegen direkt an einer S-Bahntrasse in Athen. Sowohl im Winter als auch im Sommer müssen die Fenster wegen des Lärms geschlossen bleiben, so dass die Mitarbeiter auf die Klimaanlage angewiesen sind. Das belastet die Stromrechnung und das Mikroklima in den Räumen. Die Energy Scouts Ioanna Zitogiannou und Nikos Provis suchten nach Lösungen für eine Verbesserung des Raumklimas.

Wie beeinflussen Pflanzen das Klima am Arbeitsplatz?
Die wichtigsten Faktoren der Ergonomie, welche die optimale Anpassung der Arbeitsumgebung an die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Ziel hat, sind: Arbeitssicherheit, Lärm, Licht und Beleuchtung, Temperatur, Feuchtigkeit und elektromagnetische Felder. In Bezug auf die Büroräume konzentrierte sich das Team dabei auf den Einsatz von Pflanzen: Im Außenbereich sollen Laubbäume das Gebäude während der heißen Sommermonate beschatten und gleichzeitig natürliche Beleuchtung im Winter erlauben. Geeignet für das zweistöckige Gebäude und den Standort ist die süße Akazie mit einer Wuchshöhe von bis zu vier Metern.

Im Innenbereich empfehlen sich folgende Arten mit speziellen positiven Eigenschaften für das Raumklima: Schwertfarne, um die Raumfeuchtigkeit zu balancieren; Syngonium (Purpurtute) und Kakteen als Luftfilter für Schadstoffpartikel.

Pflanzen als Investition für ein gutes Mikroklima
Die Investitionskosten für die Pflanzen belaufen sich auf insgesamt 223 €, davon 120 € für die vier Akazien zur Außenbegrünung und 103 € für insgesamt 27 Pflanzen im Innenbereich. Auf der Einnahmenseite steht vor allem die erwartete jährliche Energieersparnis bei der Klimatisierung mit rund 1.330 kWh. Dies entspricht rund 10 % des relevanten Stromverbrauchs für Klimatisierung und mindert den CO2-Ausstoß um jährlich rund eine Tonne. Erst bei ausgewachsenen Akazien kommt dies voll zur Geltung. Um diesen Schätzwert zu verifizieren, soll der Stromverbrauch der Klimatisierung langfristig dokumentiert und verglichen werden. Weiterhin gehen die Energy Scouts von einer gefühlten Verbesserung des Raumklimas aus.

Die Energy Scouts Ioanna Zitogiannou und Nikos Provis haben beim griechischen Wettbewerb der Praxisprojekte 2018 den ersten Platz belegt.

Klimatisierung

Lüftung

  • Branche: Bauindustrie
  • Energiequelle: Elektrische Energie
  • Einsparpotenzial Energie: 1.330 kWh/a
  • Einsparpotenzial CO2: 1,01 t/a
  • Potenzielle Kostenreduktion: 279,30 €/a
  • Investitionskosten: 223 €
  • Amortisationszeit: 10 Monate
  • Unternehmen:
    ICON GROUP TECHNICAL P.C.
    Ionias Avenue 155 & K. Lachana 80
    104 45 Athen
    Griechenland
    www.iconstruction.gr
Pflanzen im Außenbereich spenden Schatten (©Sagiakos Dimitris)
Pflanzen regulieren den Feuchtigkeitsgehalt der Luft und filtern Schadstoffe (©Sagiakos Dimitris)
Janine Hansen von Young Energy Europe (l.) und die Sieger Ioanna Zitogiannou & Nikos Provis von Icon Group (© Fani Gennata/AHK Griechenland)
Menü