Mai 2019 – Warmwasser durch Abwärme bei Agrostroj Pelhřimov

Agrostroj Pelhřimov a.s. ist ein Unternehmen mit Schwerpunkt Landmaschinenbau, das ursprünglich 1896 gegründet wurde. Das Unternehmen stellt mit rund 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Landmaschinen her und ist gleichzeitig Zulieferer für andere Produzenten von Landwirtschaftstechnik und landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen. Der Unternehmenssitz ist seit über 120 Jahren in der Kleinstadt Pelhřimov, zwischen Prag und Brünn gelegen.

Energy Scout Jan Kuzdas überwacht und optimiert den Energieverbrauch seines Unternehmens. Bei Produktionsgebäuden mit einer Gesamtgröße von 230.000 m2 eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn der Jahresverbrauch des Unternehmens beträgt 35 GWh Strom, 39 GWh Erdgas und 66.000 m3 Trinkwasser – praktisch eine Kleinstadt für sich.

Kompressoren liefern Wärme als „Abfallprodukt“
Auf der Suche nach Optimierungspotenzial im Unternehmen prüfte der Energy Scout die Drucklufterzeugung. Er erstellte ein Lastenprofil für die Kompressoren, die das System unter Druck halten. Zwei der Kompressoren liefern täglich Grundlast und weitere fünf Kompressoren liefern bei Spitzenbedarf oder Wartungen zusätzlichen Druck. Besonders lohnend ist der Austausch der beiden Kompressoren mit einer Laufzeit von über 5.000 Stunden pro Jahr durch energieeffiziente Modelle mit Wärmerückgewinnung. Durch die hohen Laufzeiten sinken die Energiekosten um 19.000 € pro Jahr. Die Investition von rund 20.000 € rentiert sich bereits nach 1,05 Jahren.

Abwärme erhitzt Warmwasser
Die Kostenreduktion ist größtenteils der Wärmerückgewinnung zuzuschreiben. Die von den Kompressoren abgegebene Wärme wird benutzt, um Warmwasser zu erhitzen. Bisher erzeugt das Unternehmen Warmwasser mit Hilfe von Erdgas. Ein kleinerer Teil der Kostenreduktion ergibt sich aus der hohen Effizienz der neuen Kompressoren, sie sind drehzahlgeregelt und arbeiten mit einem höheren Wirkungsgrad als die alten Modelle.

Insgesamt spart das Projekt 641 MWh Erdgas pro Jahr und vermeidet somit Emissionen von rund 127 t CO2 im Jahr. Zukünftig ist geplant, sukzessive weitere Kompressoren mit Wärmerückgewinnung auszustatten und die gewonnene Abwärme auch in Produktionsprozessen, wie zum Beispiel für Entfettungsmaschinen, zu nutzen.

Im tschechischen Wettbewerb der besten Energieeffizienzprojekte 2018 belegte der Energy Scout Jan Kuzdas den zweiten Platz. Auch im Energy Scout Video ist das Projekt als Beispiel aufgeführt.

Abwärmenutzung

Energie/Strom

  • Branche: Maschinenbau
  • Energiequelle: Elektrische Energie / Erdgas
  • Einsparpotenzial Energie: 641 MWh/Jahr
  • Einsparpotenzial CO2: 127 t/a
  • Potenzielle Kostenreduktion: 19.000 €/a
  • Investitionskosten: 20.000 €
  • Amortisationszeit: 1,05 Jahre
Auf einer Fläche von 32 Fußballfeldern werden Landmaschinen gefertigt (©Agrostroj Pelhřimov)
Rechts moderne Kompressoren mit Wärmerückgewinnung (©Agrostroj Pelhřimov)
Warmes Wasser wird im isolierten Tank gespeichert (©Agrostroj Pelhřimov)
Menü