Juli 2019 – Bulgarischer Energy Scout leuchtet Kaufland-Logistikzentrum mit LEDs aus

Das Einzelhandelsunternehmen Kaufland ist in sieben europäischen Ländern mit über 1.270 Filialen präsent, dazu gehört seit 2006 auch Bulgarien mit derzeit 59 Filialen. Hinter den jederzeit gut gefüllten Regalen mit gekühlten und ungekühlten Lebensmitteln sowie Dingen des täglichen Bedarfs steckt eine ausgeklügelte Logistik. Zentral gelegen in Stryama nahe Plovdiv steht ein großes Verteilzentrum, in dem die Waren angeliefert, gelagert und auf die Filialen verteilt werden. An bis zu 200 Rampen werden ständig Waren transportiert, die insgesamt neun Hallen sind bis zu 16 Meter hoch und fassen jeweils rund 10.000 m².

Leuchtstofflampen raus – LEDs rein
Ein interner Audit zeigte, dass 35% des gesamten Stromverbrauchs vor Ort auf die Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren entfiel, deren Lichtausbeute eher gering ist. Damit war das Projektziel für den Energy Scout Vladislav Varbanov und seinen internen Coach Ivo Vasilev klar. Moderne LED-Beleuchtung bietet im Vergleich zu den alten Leuchtmitteln eine bessere Lichtausbeute bei geringem Verbrauch und wenig Wartungsaufwand. Die Lichtleistung nimmt auch bei zunehmender Betriebsdauer kaum ab. LEDs haben eine Lebensdauer von ca. 50.000 Stunden gegenüber nur 20.000 Stunden bei Leuchtstofflampen. Dank der jährlichen Einsparung von 2.051 MWh Strom rentiert sich die Umrüstung nach knapp vier Jahren. Das Unternehmen reduziert so nicht nur jährlich 1.630 Tonnen CO2-Emissionen durch den gesunkenen Energieverbrauch, sondern vermeidet auch die in den Leuchtstoffröhren enthaltenen schädliche Gase und Schwermetalle wie Quecksilber.

Bedarfsgerechte Beleuchtung
In den schmalen, hohen Gängen setzt der Energy Scouts LEDs mit geringen Abstrahlwinkeln ein, während er auf den Lagerflächen vor den Rampen solche mit größerem Abstrahlwinkel und entsprechend breiterem Lichtkegel vorgesehen hat. Die Installation erfolgt parallel zum laufendem Logistik-Betrieb, die neuen LED-Module werden installiert und an ein Gebäudeautomationssystem angeschlossen, gleichzeitig wird die alte Beleuchtung demontiert und dem Recycling zugeführt.

Das Beleuchtungsprojekt bei Kaufland sticht wegen seiner Dimension heraus – rund 3.000 LED-Module mit jeweils 1,5 Metern Länge wurden neu installiert. Damit ereicht das Unternehmen besonders hohe Einsparungen bei Elektrizität und CO2-Ausstoß.

Beleuchtung

Energie/Strom

  • Branche: Einzelhandel
  • Energiequelle: Elektrische Energie
  • Einsparpotenzial Energie: 2.051 MWh/a
  • Einsparpotenzial CO2: 1.630 t/a
  • Amortisationszeit: 3,9 Jahre
  • Unternehmen:
    Kaufland Bulgaria EOOD & Co. KD
    ul. Skopie 1a
    1233 Sofia
    Bulgarien
    www.kaufland.bg
Lichtausbeute vorher - Der Gang ist zu wenig ausgeleuchtet. (©Kaufland Bulgaria)
Lichtausbeute nachher - Die bessere Ausleuchtung erhöht die Arbeitssicherheit. (©Kaufland Bulgaria)
Der Verladebereich in der Halle bedarfsgerecht beleuchtet. (©Kaufland Bulgaria)
Coach Ivo Vasilev mit Energy Scout Vladislav Varbanov bei der Planung (©Kaufland Bulgaria)
Menü